3 Schritte zu einem mutigem Leben

Dein Weg zu einem mutigen und selbstbewussten Leben mit Soul Rebel Coaching

Wer mutig ist, traut sich, Dinge zu tun, ohne zu wissen, was genau die Folgen des Handelns sein werden. Das Ergebnis ist offen. Und genau das führt häufig zu einem Gefühl der Unsicherheit. Wenn Du nicht weißt, was dich erwartet, gilt es die Unsicherheit in Kauf zu nehmen und trotzdem zu handeln.

 

Ein Synonym für Mut ist Beherztheit: In Momenten, in denen Du Mut zeigst, folgst Du deinem Herzen und nicht der Vernunft. Die Vernunft schreit “nein, tu’ das nicht, das ist gefährlich!”, doch dein Herz weiß “genau das will jetzt getan werden, auch wenn der Verstand da nicht mitkommt.”

1 Stärke deinen Lebenshunger

Lust auf Leben meint Lust auf alles, was sich dir in deinem Leben bietet. Das bedeutet, nicht nur die positiven und erwünschten Umstände, sondern auch die vermeintlich negativen und unerwünschten zu begrüßen und bereit zu sein, den darin enthaltenen Sinn zu erkennen. Das wiederum fußt auf einer Haltung, derzufolge alles einen Sinn im Leben hat und nichts aus heiterem Himmel geschieht, sondern wir aufgefordert sind, daran zu wachsen und etwas zu lernen.

 

Indem Du alles willkommen heißt, was sich dir in deinem Leben zeigt, anstatt die Welt in gut und schlecht einzuteilen, verringert sich der Stress in deinem Leben und Du kannst in fordernden Situationen mutiger und beherzter handeln.

 

Lebenshunger meint auch, hungrig auf mehr zu sein. Mehr vom Leben zu wollen, als das, was Du jetzt bist. Damit sind nicht materielle Dinge, sondern mehr Erlebnisse gemeint, die nährend und erfüllend für dich sind. Dieser Hunger kann sich im Beruf einstellen, wenn Du spürst, “da geht doch mehr, ich kann doch mehr!” In solchen Momenten wird eine Kraft freigesetzt, die auf deiner Sehnsucht nach Entwicklung beruht. Die Sehnsucht, nach einem erfüllteren, stimmigeren Leben. Diese Momente sind wertvoll, weil sie wie ein Fenster sind, durch das Du das Bild eines anderen Lebens für dich entwirfst und Lust darauf bekommst, es zu verwirklichen.

 

Was willst Du in deinem Leben verwirklichen? Wonach sehnst Du dich?

2 Handle trotz Angst

Deine Angst ist das Geländer, an dem Du die Stufen zu deinem erfüllten Leben hoch gehst. Die Angst ist also kein Feind, sondern eine Verbündete, die dir anzeigt, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Wäre dir der Weg egal, wäre da auch keine Angst, sondern Gleichgültigkeit.

 

Angst ist ein Anzeiger dafür, dass Du dich raus aus deiner Komfortzone, hinein in die Lernzone bewegst. Dort ist vieles neu und ungewohnt, daher reagiert dein System erstmal mit Magengrummeln und schwitzigen Händen. Anstatt zu versuchen, die Angst weg zu bekommen, um dann dein Vorhaben anzugehen, wollen wir dich ermutigen, trotz der Angst zu handeln. Und so deinen Mut zu untermauern. Denn mutiges Handeln heißt nicht, frei von Angst zu sein, sondern, dass deine Sehnsucht nach dem erhofften Ergebnis größer ist, als deine Angst.

 

Der Gedanke an die eigene Selbstständigkeit hat mir lange Zeit Angst gemacht, weil ich Selbstständigkeit stark mit Unsicherheit verbunden hatte. Doch die Sehnsucht, mir etwas Eigenes aufzubauen, wurde immer stärker. Ich habe trotz der Angst in Richtung eigenes Unternehmen gehandelt und Stück für Stück Vertrauen in mich und meine Fähigkeiten aufgebaut. Wichtig war dabei, dass ich die Angst neu bewertet habe: Weg von “Angst ist schlecht und ich darf sie nicht spüren” hin zu “die Angst zeigt mir an, dass mir das, was ich vorhabe, wirklich wichtig ist”.

 

In unseren Workshops und Coachings zeigt sich immer wieder, wie wichtig es ist, sich zu überwinden und trotz Ängsten und Zweifeln ins Handeln zu kommen: Die TeilnehmerInnen, die sich am meisten überwinden, machen die größten Entwicklungen durch und sind am zufriedensten mit sich selbst, weil sie sich von ihren Ängsten nicht haben klein halten lassen, sondern über sich selbst hinaus gewachsen sind.

3 Stärke dein Selbstvertrauen

Je stärker dein Selbstvertrauen ausgeprägt ist, desto leichter fällt es dir, Unsicherheit auszuhalten und dennoch zu handeln: Selbstvertrauen meint, dass Du dir zutraust, mit den unbekannten Folgen deiner mutigen Handlung umgehen zu können. Unabhängig also, ob deine mutige Handlung zu dem Ergebnis führt, das Du dir erhoffst, weißt Du, dass Du dich selbst halten kannst. 

 

Das bedeutet ganz konkret, dass Du, anstatt dich selbst nieder zu machen, dir gut zu sprichst, dir vor Augen hältst, dass Du mutig warst, anstatt dich fertig zu machen. Dass Du die Gefühle, die hoch kommen, fühlst, anstatt sie zu verdrängen. Oder dass Du dir Unterstützung holst, anstatt dich voll Scham zu verstecken. Selbstvertrauen und Mut gehen also Hand in Hand. Wünscht Du dir mehr Mut, geht es darum, dein Selbstvertrauen zu stärken.

 

Schließe deine Augen, entspanne dich und rufe dir eine Situation in dein Bewusstsein, in der Du erfolgreich eine Herausforderung gemeistert hast. Erinnere dich, wie Du dich gefühlt hast. Hast Du dich stolz gefühlt? Oder stark? Lass dieses Gefühl in dir wachsen und genieße deinen Erfolg, mutig gehandelt zu haben. Dieses Gefühl steht dir immer zur Verfügung, Du kannst es immer wieder aktivieren und in dir verankern.


Wann warst Du das letzte Mal mutig und wie hast Du dich danach gefühlt?

Lass uns deine Antworten auf die oben stehenden Fragen gern zukommen, in den Kommentaren oder via Mail. 

Wir lieben Austausch und gemeinsames Wachsen.

Alles Liebe, Carolin und Steffi



News, Termine, Inspiration.

Trage hier deine E-Mail-Adresse ein und Du erhältst knackige Inspiration und wir halten dich über Neuigkeiten und Veranstaltungen der Soul Rebels auf dem Laufenden. Alle 2 Wochen Soul Rebel Post.

* Eingabe notwendig


Kommentar schreiben

Kommentare: 0