Werde die Frau, die du sein willst

Steffi Jungbauer weiß, dass Du die selbstbewusste Frau werden kannst, die Du sein willst

Hallo Du tolle Frau! Heute verrate ich, Steffi, dir, welche vier Schritte mir geholfen haben, mich zu der Frau zu entwickeln, die ich sein will
(sie funktionieren übrigens auch, wenn Du ein Mann bist Steffi Jungbauer weiß, dass Du die selbstbewusste Frau werden kannst, die Du sein willst

1. Anerkennen: Wer bin ich und will ich sein, wie ich bin?

Kennst Du Momente oder Phasen, in denen Du denkst: “Mensch, so, wie ich gerade bin oder mich verhalte, will ich eigentlich gar nicht sein!”?Bei mir waren das Momente, in denen ich nach der Arbeit grummelig im Supermarkt stand und beobachten konnte, wie ich von den anderen Menschen genervt war und nur noch nach Hause wollte. Ich hatte schlechte Laune, weil ich unzufrieden war. Doch während solcher schlechte-Laune-Phasen kam mir immer häufiger der Gedanke, “so will ich überhaupt nicht sein!”

Ich hab Lust drauf, gut gelaunt zu sein und mich nicht runter ziehen zu lassen.”Anzuerkennen, dass das schlechte Laune ist und dass es Dinge in meinem Leben gibt, die mich stören, war der erste wichtige Schritt Richtung Veränderung. Zu sagen, ok, so ist es, das ist meine “natürliche” Reaktion, mein Muster, wenn etwas nicht so läuft, wie ich es will. Aber ich bin mir selbst nicht ausgeliefert, ich kann entscheiden, wie ich auf die Situation reagiere und wie ich mich fühle.

Ich kann ein neues Muster etablieren, in dem ich die Situation anders bewerte und mich dann auch anders – nämlich entspannter – fühle. Wir arbeiten in unseren Coachings darum mit einer Methode, die sich “Identität klären” nennt und dir Zugang zu deinen unbewussten Reaktionsmustern ermöglicht, Durch das Anerkennen und bewusst Machen dieser Muster, hast Du Zugriff auf sie und kannst sie im nächsten Schritt entsprechend deiner Sehnsucht verändern. Wenn Du deine unbewussten Muster entlarvst, ist das erleichternd und schmerzhaft zugleich. Weil damit oft lang verdrängte Gefühle verbunden sind, die nun endlich frei werden dürfen.

2. Neu ausrichten: Wie will ich sein?

Was für eine Frau willst Du sein? Und wie willst Du dich dabei fühlen? Willst Du eine inspirierende Frau sein? Eine starke, die ihr Leben aktiv gestaltet? Eine lustige Frau, eine erfolgreiche? Im Zentrum unserer Coachings steht der Wunsch nach Veränderung, der eigenen Sehnsucht folgend und wissend, dass wir das, was wir Leben nennen, selbst mitgestalten können.

Während wir im ersten Schritt unbewusst Muster sichtbar machen und dir ermöglichen, auf sie zuzugreifen, entwickelst Du im zweiten Schritt eine inspirierende Vision von dir selbst. Du kannst das auch im Alltag tun, indem Du dir Vorbilder suchst, die Facetten versinnbildlichen, auf die Du Lust hast.Es geht dabei aber nicht darum, sie zu imitieren oder zu kopieren, sondern dir zu erlauben, diese Facetten auch in einem Leben wachsen zu lassen. Es gibt dabei kein Richtig und kein Falsch. Alles, was sich für dich gut und gesund anfühlt, ist für dich persönlich richtig.Nach welchen Gefühlen und Qualitäten sehnst Du dich also?Was für eine Art Frau willst Du sein?

3. Handeln: Was tut die Frau, die Du sein willst?

Macht die Frau, die Du sein willst, Drama und Stress oder ruht sie in sich selbst? Falls sie in sich ruht, was kannst DU tun, um selbst in dir zu ruhen?

Eine Verbündete an deiner Seite ist Neid: Neid zeigt dir an, was andere haben oder in unserem Falle sind und was Du auch gerne hättest. Worauf bist Du neidisch? Neid ist im allgemeinen ja verpönt, aber wozu? Neid ist ein Anzeiger, was fehlt. Den Unterschied macht dein Umgang mit Neid: Du kannst damit zerstören und Beziehungen durch giftige Bemerkungen zerstören oder Du kannst deinen Neid anerkennen und fühlen und dich im nächsten Schritt fragen: Worauf genau bin ich neidisch? Was will mein Neid mir sagen? Wovon brauche ich mehr in meinem Leben? Neid sagt nie etwas über dein Gegenüber aus, sondern über dich. Und es ist in Ordnung, Neid zu spüren. Du darfst neidisch sein. Und dieses Gefühl für deine persönliche Entwicklung nutzen.

Was tut nun also eine in sich ruhende Frau im Alltag? Geht sie in die Sauna (mein Entspannungsgarant, danach haben stressige Gedanken keine Chance mehr) oder probiert eine neue Sportart aus (Thai Kickboxen kann ich sehr empfehlen, weil Du dabei deine eigene körperliche Kraft kennen lernst, es selbstsicher macht und beeindruckend ist, die Kraft anderer Frauen zu spüren) oder tanzt sie das Wochenende durch und gönnt sich Sonntage im Bett? Alles ist erlaubt. Lass deine Fantasie spielen….

Deine Gefühle folgen deinem Handeln. Indem Du dir über deine Bewertungen bewusst wirst und Dinge tust, die deine Sehnsuchtsgefühle auslösen, wirst Du Stück für Stück mehr zu der Frau werden, die Du sein willst. Das große Stichwort lautet also Selbstverantwortung. Warte nicht drauf, bis jemand kommt und dich liebt, bring deine Liebe selbst ins Fließen, indem Du Dinge tust, die Liebe in dir auslösen. “Do what you love, and do it often”, heißt es im Holstee Manifest. Dem stimme ich voll zu. Warte aber nicht darauf, bis Du endlich so richtig Lust auf eine Handlung hast, das kann lange dauern. Hab Mut, dich zu überwinden und über deinen Schatten zu springen. Veränderung und persönliche Entwicklung finden nicht in deiner Komfortzone, sondern in der verlockend unbekannten Abenteuerzone statt.

4. Genießen und stolz auf dich sein

Du hast bereits deine Sehnsuchtsgefühle in dein Leben geholt und spürst, dass Du ganz allein entscheidest, wie Du dich fühlst!?
Herzlichen Glückwunsch! Erlaub dir zu genießen, es ist dein Werk. Du darfst stolz auf dich sein, ich bin es jedenfalls! <3


Welche Qualitäten willst Du aktiv in dein Leben holen?

Alles Liebe, Carolin und Steffi



News, Termine, Inspiration.

Trage hier deine E-Mail-Adresse ein und Du erhältst knackige Inspiration und wir halten dich über Neuigkeiten und Veranstaltungen der Soul Rebels auf dem Laufenden. Alle 2 Wochen Soul Rebel Post.

* Eingabe notwendig


Kommentar schreiben

Kommentare: 0